Tweet des Tages: 17.4.2010

Bezugnehmend auf diesen hier, passt jener ausgezeichnet:

Hab mir noch nie den Finger in den Hals gesteckt, aber ich glaub, heute wäre es angebracht.

yannick_akm

Advertisements
Veröffentlicht unter Fundstücke, Gezwitscher, Humanoide, Kommunikation | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Tweet des Tages: 15.4.2010

„Muskelkater vom Kotzen“

Nachtfliegerin

Veröffentlicht unter Fundstücke, Gezwitscher, Humanoide, Kommunikation | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Zwei Saaten auf einem Feld, brennende Stiere am Altar und kanadische Sklaven

Laura Schlessinger, eine rechts-konservative US-Radio-Moderatorin, erteilt  Anrufern fragwürdige Ratschläge, denen man als aufgeklärter Geist weder inhaltlich noch in Art und Weise wirklich begegnen möchte. Homosexualität, gemäß Leviticus 18:22 eine Sünde, darf als „biologischer Fehler“ nicht geduldet werden.

Der folgende Text ist ein offener Brief eines US-Bürgers an Dr. Laura, der im Internet verbreitet wurde.

(Anmerkung: Dieser Post lag lange als Entwurf, verborgen und vergessen, im Artikelwust eines nicht mehr oft genutzten Blogs herum. Er ist also definitiv älter, aber m.E. lesenswert und passend zu einem,thematisch auch im Bereich der Homophobie angesiedelten Artikel vom Mai 2009: Heiraten Sie eine Schildkröte!.) Weiterlesen

Veröffentlicht unter BemerkensWert, Fundstücke, Hoffnungsschimmer | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Reanimiertes WebLog, neues WP-Theme

Screenshot blog kunstgriff worpress theme plain white

Schirmschuss: Reanimiertes WebLog (kunstGRIFF) im neuen Kleidchen (Theme Plain White)

Ich arbeite derzeit an einem neuen Auftritt für eine wirklich gute Freundin, rechtzeitig zuvor konnte ich mein neues Theme „Plain White“ beenden und eine alte Netzadresse erfolgreich reanimieren.

Wenn man es so sieht, ist alles Kultur, wenn man es denn Kultur sein lässt. („2B or not 2B…“) Sie dürfen sich gerne bei kunstGRIFF umsehen, und natürlich lohnt sich ein erneuter Besuch immer, denn die Inhalte werden stetig erweitert. Das Theme wird unter GNU-GPL-Lizenz zur Verfügung gestellt, und Sie können es, wenn es gefällt, hier frei herunterladen und Ihrem WordPress-Blog überstreifen.

In diesem Sinne…

Veröffentlicht unter GutWogen, Kramschublade, Kulturbeutel, WordPress | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Es lagen Erkenntnisse vor oder: Bla Blabla Bla

Glauben Sie, was Sie wollen. Es gibt immer jemanden, der von etwas nichts gewusst haben will, bis man das Gegenteil beweist — und selbst dann war  es im Zweifelsfall der Kerl (oder die Kerlin) im anderen Raum derselben Abteilung. Ja, der hat da wohl was bekommen, aber nicht ordnungsgemäß weitergegeben. Politiker und andere Entscheidungsträger sind Meister im Winden. (Jede Seitenwinderklapperschlange könnte sich da noch eine Scheibe abschneiden!) Und Weltmeister in der weitgehend unbekannten Sportart des Zurückruderns. (Wobei man sie nie hat hinrudern sehen. Zumindest wird darüber nichts bekannt.)

Manchmal kommt mir aber ein Verdacht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter (Un-)Worte, Kommunikation, Oh jemineh | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Sie können uns kaufen!

Ja, im Ernst! Kaufen Sie uns. Zahlen Sie uns 5.000 Euro, und wir schließen Sie in unser Abendgebet, das wir nicht sprechen, ein. Für 6.000 Euro erwähnen wir hier im Blog Ihren Netzauftritt. Für 8.000 Euro gar loben wir Sie und Ihr Unternehmen über den grünen Klee, Interview und product placement inklusive.

Das finden Sie jetzt irgendwie unmoralisch, dieses Angebot? NaTILLICH ist es das! Aber lassen Sie mich einwerfen: Die Politik macht das doch auch! Ach, kommen Sie, das können wir doch schon lange. Sie haben was davon, wir auch, und alle sind glücklich.

Was ich wirklich von diesem Gebaren halte, können Sie hier nachlesen. Und um noch einen draufzusetzen: Die daraus resultierenden Verdauungsstörungen machen sich am Kopf- und am Enddarm bemerkbar. Mir ist immer noch seltsam.

Veröffentlicht unter Oh jemineh, PoliTICK, Tragödie | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Eine Gutwoge, eine Gutwoge!

Hard winter in Hamburg

Hard winter in Hamburg

Gut, wer bei solchen Straßenverhältnissen (oder dem, was die Freie und Hansestadt Hamburg so darunter verstehen mag) im Auto, wohlgemerkt mit Allwetter- und daher mit nicht adäquater Bereifung, durch die Gegend rutschen muss, der ist irgendwie echt arm dran. Auch ein Pflegedienst muss, ob er will oder nicht, 365 Tage im Jahr und bei jedem Wetter Patienten… Verzeihung: Klienten oder Kunden… anfahren. (Das heißt wirklich so, lachen Sie nicht!) Das Ende vom Lied: Deutlich verlängerte Fahr- und somit Arbeitzzeiten. Lustige Rutscheinlagen und alle Nase lang Anfahrschwierigkeiten inklusive.

Aber Moment, es ging ja um eine Gutwoge, und das Versäumnis der zuständigen Räumdienste, die Fahrwege von Schnee und vor allem Eisplatten zu befreien, erfüllt die notwendigen Kriterien, die wir von den Wahnwogen an eine Gutwoge stellen, nicht. Und dieser Winter ist zwar hübsch anzusehen, aber auf der Straße auch keine positive Erscheinung.

Die Gutwoge war leise, ein flüchtiger Moment nur, Weiterlesen

Veröffentlicht unter BemerkensWert, GutWogen, Hoffnungsschimmer | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen