White Power — ich kotze Lumpen!

Niemand kann aus seiner Haut. Wirklich niemand. Manchmal könnte ich aber verzweifeln. Wie viel Dummheit, Ignoranz und Schwachsinn im angeblichen Denkorgan mancher Menschen versammelt sein können, geht auf keine Kuh-Haut. (Das arme Tier kann natürlich auch nicht aus seiner, ich entschuldige mich daher bei den Bovinen in aller Form für die Verwendung dieser Floskel.)

Vermutlich haben sich Andrew und seine Familie, um noch einmal Hornträger zu bemühen, eine Form der Bovinen spongiformen Enzephalopathie eingefangen. Anders ist das, worauf ich nur zu Dokumentationszwecken und unter größtmöglicher Distanzierung verlinke, nicht zu erklären.

Menschen mit Empathiefähigkeiten jenseits eines Stockschwamms sowie mit der Meinung, dass diese Weiß-Schwarz-1.Welt-3.Welt-Ost-West-Nummer so was von überholt ist wie nur irgendetwas, sollten sich auf unappetitliche Kots Kost gefasst machen. Sollten Sie jedoch der Meinung sein, dass KKK ein guter Club ist und Weiße die Herrenrasse darstellen, so dürfen Sie sich gerne vom Acker machen von hier verpissen.

Noch zwei Anmerkungen: Unten auf der „WhitePrideTV.com“-Seite finden Sie den mehr als unpassenden Hinweis „A Family Friendly Site„. Und wenn Sie die Banner links durchsehen, sollte ein Spuckeimer in der Nähe stehen — es könnte sein, dass Sie sich Ihr Mittagessen noch mal durch den Kopf gehen lassen.

Hier also das Übelste, was mir in letzter Zeit unter die Augen gekommen ist: The Andrew Show. Dazu sage ich nur:

<a href="#schwachsinn" target="muelleimer">Es kotzt mich an</a>

Advertisements

Über kunstGRIFF

Vater, Ehemann, Hundemensch, Dozent, Fotograf & bekennender Castor-Gegner mit Hang zu allerlei, zur Gitarre zum Beispiel oder zur Hühnerherde oder zum eigenen Kompost. Mag Bücher und Eichhörnchen. Und Katzen, zumindest zeitweise. Und den FC St. Pauli, obwohl diese Beziehung in letzter Zeit einige Dellen aufweist. Wurde vor Jahren aus Hamburg ins wendländische Gemüse gezerrt und zur Landpomeranze gemacht, wandert aber demnächst aus dem Wendland wieder aus. Die Wassermühle in Tangsehl war einfach zu anmutig, um sie zu ignorieren.
Dieser Beitrag wurde unter Oh jemineh, Pathologisch abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s