Baumarkt, die 2.

Fortsetzung von Teil 1: Gut, die Sache mit dem geworfenen Auge ist vielleicht nicht ganz wörtlich zu nehmen, aber ein gewisser Kaufanreiz ist definitiv nicht zu leugnen. Holzfliesen also — durchaus ein Artikel, der in Baumärkten veräußert wird. Unterschiedlich in Größe und Qualität, Bauart und Imprägnierung, sollten diese Bodenbeläge dort irgendwo zu finden sein.
Nicht jeder Fachberater kann sich in allen Abteilungen auskennen, ganz klar, aber eine grobe Idee zu haben ist nicht verkehrt. Nun muss zur internen Struktur des Hauses noch etwas angemerkt werden: Der Markt ist an zwei Standorten untergebracht, beide an einer Ausfallstraße kurz vor der Autobahn, aber doch räumlich voneinder getrennt, auf verschiedenen Seiten der Straße.
Ich frug also (aus Autobahnblickrichtung) linksseitig, dort, wo eigentlich alles außer Fliesen und Baustoffen verkauft wird, in welcher Himmelsrichtung denn nun die Holzfliesen zu finden seien.
„Ach, da sind Sie hier so was von falsch. Die haben wir drüben, ein Stück die Straße runter auf der anderen Seite.“

Beim Verlassen des Hauses sah ich zwar das gesuchte Produkt, allerdings in einer Art Showroom ausgelegt unter Gartenmöbeln. Ein Hinweis, wo sie zu finden sind, war nicht angebracht. Also Kind und Ralf ins Auto verfrachtet (wer kauft schon 85 Platten ohne fahrbaren Untersatz), die Rotwelle abgewartet, dann los, ein paar Hundert Meter die Straße runter und abgebogen zum Drive-In des Baumarkts. Dort hektische Betriebsamkeit, man(n) holte Zementsäcke und kubikmeterweise Sand ab, aber ein Mitarbeiter, der sich zu weit nach draußen gewagt hatte, wurde zu einer Aussage genötigt. („He, Sie, junger Mann, ich hätt‘ da gern mal ein Problem…“)
Warum genau er nun so lachte, entzieht sich meiner Kenntnis, vermutlich aber, weil die Vermutung, dort könnte es Holzflliesen geben, so unvermutet kam. Oder weil sie so abwegig war. Nein, die hätte es vor sehr langer Zeit mal dort gegeben, aber das sei ein Produkt der Gartenabteilung. Ganz sicher. Moment, da kommen wir dich gerade her. Oh je, das sollten wir unbedingt mal der Geschäftsführung mitteilen, meinte er. („Die haben alle keine Ahnung da drüben, das ist echt traurig. Da fühlen Sie sich als Kunde doch verschaukelt.“) Nein, ganz und garnicht, es ist quasi unser Hobby, mit dem Auto die Straße runter und gleich darauf in die entgegeengesetzte Richtung wieder rauf zu fahren. ESDUCD — extreme short distance urban car driving, der neue Trendsport aus den ehemals preußischen östlichen Anhangsgebieten Hamburgs.

Doch, wir sind die Strecke zurückgefahren, denn ich wollte die Platten unbedingt haben. Schließlich standen wir vorm richtigen Regal — aber die gesuchten Platten waren ausverkauft. Die Info hätten wir auch 15 Minuten früher haben können — ohne doppelten Weg.

Immerhin hat der Fachverkäufer nicht gesagt: „Oh, da haben Sie aber Pech, gerade vor 10 Minuten habe ich die letzten Platten verkauft“, denn dann hätte ich vermutlich die Urschreitherapie neu interpretiert.

Fazit: Keine Holzfliesen, aber um zwei Erfahrungen reicher.

Advertisements

Über kunstGRIFF

Vater, Ehemann, Hundemensch, Dozent, Fotograf & bekennender Castor-Gegner mit Hang zu allerlei, zur Gitarre zum Beispiel oder zur Hühnerherde oder zum eigenen Kompost. Mag Bücher und Eichhörnchen. Und Katzen, zumindest zeitweise. Und den FC St. Pauli, obwohl diese Beziehung in letzter Zeit einige Dellen aufweist. Wurde vor Jahren aus Hamburg ins wendländische Gemüse gezerrt und zur Landpomeranze gemacht, wandert aber demnächst aus dem Wendland wieder aus. Die Wassermühle in Tangsehl war einfach zu anmutig, um sie zu ignorieren.
Dieser Beitrag wurde unter Kramschublade, Oh jemineh abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s