Linie der Leiden – Bus 23 in Hamburg

Als Täglich-Nutzer des Hamburger ÖPNV (isch ‚abe gar kein Auto, Signora) bin ich einiges gewohnt.

Verkehrsplaner, die die Straßenbahn abschaffen um dann Doppelgelenkbusse zu kaufen; ein Doppelgelenkbus ist der Inbegriff verkehrsplanerischer Inkompetenz. Busfahrer die sich mit Michael Schumacher verwechseln, wohl wissend dass in Ihrem Bus ältere Leute stehen und sich kaum festhalten können. S-Bahn-Tf*, die auf ihren Zug zurennende Personen sehen und dennoch die Türen schließen, obschon es nur fünf Meter bis zur Tür waren. Und Fahrgäste, die sich benehmen wie das letzte Pack.

Ich fahre werktäglich mit der Buslinie 23 ab U Alsterdorf. Für weniger ortskundige Leser: Diese Linie führt direkt zur Lufthansa Basis, immerhin ein großer Standort des größten Arbeitgebers in Hamburg. Dementsprechend voll sind die Busse auch. So voll, dass die Fahrerinnen und Fahrer es dulden, dass Fahrgäste sich verbotenerweise im Bereich zwischen Absperrung und Frontscheibe aufhalten, was im Falle eines forcierteren Abbremsens (zum Unfall muss es dabei gar nicht kommen) sehr gefährlich werden kann.

Die Fahrgäste quetschen sich also in den Bus (Gelenkbusse bedienen diese Linie nicht) und zeigen Leidensfähigkeit. Zwar wurde die Zahl der Busse erhöht, das bringt jedoch nicht viel, insbesondere weil Fahrer des Verstärkerbusses gar nicht erst halten, wenn sie sehen, dass jemand nicht im den Bus vor ihnen eingestiegen ist. Was man dort sonst wollen will als in den Bus zu steigen, ist schon deshalb nicht zu erklären, weil dort gar keine andere Linie hält.

So leiden wir nun Tag für Tag und setzen uns für den Preis unserer Monatskarten der Willkür des HVV aus.

Ralf

*Triebfahrzeugführer (Lokführer)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter BAHNalitäten abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s