Kondome und der heilige Stuhl

mauerwerk-kreuz (c) kunstgriff/joerg klemme, hamburgKaum haben sich die Wogen um den holcaustleugnenden Kirchenmann Willamson etwas geglättet (vgl. hier & hier), da rumpelt „Wir sind Papst!“ schon wieder durchs Gehege. Diesmal geht es um wirklich ernsthafte Themen, nämlich um den Gebrauch von Kondomen im von AIDS besonders geplagten Afrika.

Dass man katholische Würdenträger nicht als Berater der ersten Wahl für das Thema „Sex“ zurate ziehen würde, liegt aufgrund des Zölibats fast auf der Hand. Schließlich fragen Sie auch keinen Bäckerlehrling ohne Internet-Kenntnisse, ob er Ihnen einen Netzauftritt erstellen könnte. Nun würde jener Ihnen bestimmt auch nicht seine diesbezüglichen Dienste, wohl aber gute Backwaren anbieten. Schuster, bleib bei  deinen Leisten!

Aber: Die katholische Kirche möchte überall ihren Räucherbeutel hineinhalten. Der Papst ist der Stellvertreter Gottes auf Erden und verfügt somit über eine nicht unerhebliche Macht. Macht ja nix, werden Sie jetzt einwerfen, man kann auf ihn hören — muss man aber nicht! Stimmt, aber die religiösen Wirklichkeiten in vielen Teilen unseres Planeten sind halt so, dass das Wort des Santo padre, des Heiligen Vaters, großes Gewicht hat.

Dem stehen aber soziale und biologische Wirklichkeiten diametral gegenüber. Ich habe lange in der Psychiatrie gearbeitet und musste feststellen, dass der sexuelle Trieb lange über den wachen Geist hinaus Bestand hat. Aus biologischer Sicht ergibt das Ganze auch einen Sinn — Lebewesen mit sexueller Fortpflanzung, die durch ihre Rekombination von Genen einen evolutionären Vorteil bietet gegenüber anderen Formen der Vermehrung, fällt es schon aus diesem Grund schwer, den Sexualtrieb abzustellen wie eine unliebsame Marotte. Weder können wir uns nach Art der Bakterien abschnüren, noch zeugen wir Nachkommen über Wind- oder Insektenbestäubung. Ganz abgesehen davon, dass das vermutlich älteste Gewerbe der Welt nicht umsonst schon so lange existiert — und vielen Menschen mit fehlender Perspektive eine ebensolche sichert.

Ein Zeichen der Hoffnung will Papa Benedikt in Afrika setzen — und untersagt den Gebrauch von Kondomen. Bevölkerungszahlen explodieren — egal, seid fruchtbar und mehret Euch! Viele Kinder werden bereits HIV-infiziert geboren — egal! Wieder einmal beweist der 81-jährige, dass er kein Gespür für Lebenswirklichkeiten hat. So redet nur, wer aus dem vatikanischen Elfenbeinturm seine Thesen verkündet. Solche Ignoranz macht mich wütend, man möge mir das nachsehen. Er meint, der Gebrauch von Kondomen verschlimmere das AIDS-Problem. Unverantwortlich, solche Direktiven aus dem Mund eines angeblich Intellektuellen vernehmen zu müssen. Beeinträchtigt der Zölibat also doch die cerebrale Funktion?

Vielleicht, aber nicht immer und überall. Weihbischof Jaschke vom Erzbistum Hamburg kritisiert diese Aussagen und widerspricht laut vernehmbar dem Papa. Vielleicht hallt sein Ruf bis nach Afrika. Es bliebe zu wünschen. Aber auch vor Ort regt sich Widerstand. Denn dort stehen Menschen in der Verantwortung, sie leben mit den Problemen, die sich vor der Haustür stapeln.

In diesem Sinne

J.

Advertisements

Über kunstGRIFF

Vater, Ehemann, Hundemensch, Dozent, Fotograf & bekennender Castor-Gegner mit Hang zu allerlei, zur Gitarre zum Beispiel oder zur Hühnerherde oder zum eigenen Kompost. Mag Bücher und Eichhörnchen. Und Katzen, zumindest zeitweise. Und den FC St. Pauli, obwohl diese Beziehung in letzter Zeit einige Dellen aufweist. Wurde vor Jahren aus Hamburg ins wendländische Gemüse gezerrt und zur Landpomeranze gemacht, wandert aber demnächst aus dem Wendland wieder aus. Die Wassermühle in Tangsehl war einfach zu anmutig, um sie zu ignorieren.
Dieser Beitrag wurde unter Oh jemineh, Religion abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Kondome und der heilige Stuhl

  1. Kranker Pfleger schreibt:

    Der Eilige Vater hat ein Problem: Er hat Überzeugungen, die definitiv nicht belegbar sind. Er kann nichts dafür. Er tut mir leid.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s