BemerkensWert: Nachlese 28.2.09 — nappstomadünndarmfistel

Sie kennen vermutlich den ganz speziellen Sound von SMS-Nachrichten auf dem Festnetztelefon — wenn nicht, empfehle ich Ihnen den Beginn von Denkmal“ von „Wir sind Helden. Die Ansagestimme klingt eher nach einer Kreuzung von Dagmar Berghoff mit Wall•E. Meilenweit entfernt von verführerisch-erotisch (wegen des Automaten-Einflusses, liebe Dagmar Berghoff — von Ihnen stammt der analytisch-getragene, fast monotone Tonfall, den Sie beim Verlesen der Nachrichten an den Tag legten — die Qualitäten Ihrer Stimme sind davon unbenommen!)
Die Verständlichkeit einer solchen SMS am Hörer kann zuweilen gegen Null gehen. Auf unserem Anrufbeantworter landete kürzlich diese Nachricht:

Wir haben eine SMS-Kurznachricht für Sie. Die Nachricht lautet:

nappstomadünndarmfistel.

Ganz abgesehen davon, dass es schon sehr verwundert, dass jemand überhaupt auf die Idee kommt, einen solchen Text als Kurznachricht zu verschicken, bin ich bis heute nicht dahintergekommen, was mir das eigentlich sagen soll. Dünndarmfistel und Stoma konnte ich angesichts der wenig beeindruckenden Akustik mit einiger Mühe heraushören. Aber „napp„? Stoma ist mir geläufig, Dünndarmfistel auch, war das doch zu meiner Zeit im OP mein täglich‘ Brot. Aber dieses ominöse „napp„? Mehrmaliges Abhören des Bandes brachte mich nicht voran — ich rätsele weiter…

Sie warten schon wieder auf die Fundstücke, oder? Nie kann man sich mal in Ruhe eines Themas annehmen. Immer diese Hast! Naja, hier also das, was mich heute berührt hat.

Jeder 4. Deutsche nimmt kein Buch in die Hand. Unglaublich. Ich sitze ja auch die ein oder andere Minute am PC, aber die sinnliche Erfahrung von Papier ersetzt das nicht.

Was noch? Die europäische Union muss sich auf einiges gefasst machen:  Gabriele Pauli tritt für die Freien Wähler bei der Europawahl an, die zum Vorstand der Linken gehörende Sarah Wagenknecht will gleich die EU neu erfinden, und Lothar Bisky geht der Linkspartei voran im Wahlkampf. Na dann…

TSG beerbt Yps (deren Gimmicks für zu viel Unmut gesorgt haben), die Technik erobert sich allmählich auch die letzten Bastionen der gepfelgten zwischenmenschlichen Unterhaltung („Stein, Schere, Papier“ kann man demnächst auch gegen künstliche Intelligenz spielen),

Gab’s auch was Unterhaltsames?
webstandardsmag twitterte dies: „Kriegen Schriftentwerfer bald Gema-Gelder, wenn ihre Buchstaben laut vorgelesen werden? – interessante Variante 😉„, view foto tat es anderen gleich und gab auf Twitter Kommentare zu DSDS ab (wie beispielsweise diese hier: Holger ist drin! Wie geil! Hammer! Das ist irre! *mitwegfreu* #DSDS #Believe“ und „Mist :o( Wenn Joy-Fleming drin bleibt wär das nicht fair„, schließlich aber doch „Och nö. *abschalt* #DSDS„).

Beim finanziell mehr als klammen Handball-(Noch-)Erstligisten Tusem Essen helfen britische Freunde kostenfrei ausRule Britannia, Britannia rules the waves… (zum Ersten, zum Zweiten) — ja, auf die Briten ist halt Verlass. (Ein Wunder, dass es überhaupt Handball gibt im Mutterland des Sportes, bei dem vornehmlich mit den Füßen, aber fakultativ auch mit anderen Körperteilen mit Ausnahme der oberen Extremität ein rundes Sportgerät am Gegner vorbei in ein 7,32 Meter breites und 2,44 Meter hohes Tor befördert werden soll. Ach so, Sie kennen Fußball? Dann erklären Sie doch mal die Abseitsregel, bitte.)

Das war’s für heute (gestern, um genau zu sein). Zum Schluss noch ein neues, stimmungsvolles Bild auf „geBILDet„: puesta de sol.

In diesem Sinne…

J.

Advertisements

Über kunstGRIFF

Vater, Ehemann, Hundemensch, Dozent, Fotograf & bekennender Castor-Gegner mit Hang zu allerlei, zur Gitarre zum Beispiel oder zur Hühnerherde oder zum eigenen Kompost. Mag Bücher und Eichhörnchen. Und Katzen, zumindest zeitweise. Und den FC St. Pauli, obwohl diese Beziehung in letzter Zeit einige Dellen aufweist. Wurde vor Jahren aus Hamburg ins wendländische Gemüse gezerrt und zur Landpomeranze gemacht, wandert aber demnächst aus dem Wendland wieder aus. Die Wassermühle in Tangsehl war einfach zu anmutig, um sie zu ignorieren.
Dieser Beitrag wurde unter BemerkensWert, Fundstücke, Kramschublade abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s